Gemeinsam Lösungen erarbeiten

Erfolg durch kollegiale Fallberatung – So erreichen Sie Ihre Ziele

Führungskräfte haben oft wenig Möglichkeiten, untereinander über schwierige Themen und Führungsfragen zu sprechen. Das informelle Gespräch mit Kolleginnen und Kollegen in der Pause beim Kaffee oder auf dem Gang kann nicht die Lösung sein! Vielmehr ist es wichtig, den gemeinsamen Erfahrungsschatz so zu nutzen, dass Lösungen für konkrete Herausforderungen entstehen können.

Nutzen Sie die systematische Methode der „kollegialen Fallberatung“, um Ihre Führungskräfte miteinander zu vernetzen und deren Potenziale zu nutzen: Führungslernen von Führungskräften für Führungskräfte!

Wie? Ganz einfach:
Nach einer kurzen extern angeleiteten Trainingsphase werden in kleinen Gruppen berufliche Führungssituationen systematisch bearbeitet und aus unterschiedlichen Sichtweisen analysiert. Die Führungskräfte lernen im Austausch mit ihren Kolleginnen und Kollegen neue Blickwinkel kennen, die dabei helfen, notwendige Entscheidungen zu treffen und neue Möglichkeiten im Führungshandeln zu entwickeln.

Die kollegiale Fallberatung ist eine seit Jahren bewährte Methode, die hilft, eine gemeinsam getragene Konflikt- und Problemlösekultur zu schaffen. Unsere Trainerinnen und Trainer stehen Ihnen bei der Einführung zur Verfügung. Selbstverständlich unterstützen wir Sie bei Bedarf auch punktuell durch vertiefende Inputs oder Coachings.

Schritte der kollegialen Führungsberatung:
Anleitung und Trainingsphase    Start kollegiale Beratung    Reflexion mit Trainerin/Trainer (nach ca. 12 Wochen)    Reflexion mit Trainerin/Trainer (nach weiteren 12 Wochen)  Implementierung in der Verwaltung und Qualifizierung der Moderatoreninnen/Moderatoren

 

Gerne beraten Sie

Josef Maiwald
Telefon: (089) 21 26 74 79 - 50
E-Mail: maiwald@verwaltungs-management.de

Katharina Winkelmann
Telefon: (089) 21 26 74 79 - 39
E-Mail: winkelmann@verwaltungs-management.de

Coaching für Führungs- und Fachkräfte

Neue Wege gehen und Lösungen finden

Im beruflichen Alltag kommen wir immer wieder in Situationen, die sich als besondere Herausforderungen darstellen. Neue Aufgaben und Projekte oder Veränderungen stehen an:

 

Es bringt einen immer weiter, die eigenen Sicht- und Handlungsweisen zu reflektieren und sich durch einen neutralen „Blick von außen“ vertiefter mit sich selbst zu befassen. Coaching heißt mehr zu lernen – über sich, die Aufgabe und die anderen.

Wir stellen Ihnen sowohl Einzelpersonen als auch Teams erfahrener und kompetenter Coaches an die Seite, die mit Ihnen nach Ihrem Bedarf und Ihren Bedürfnissen arbeiten.

Ein Coaching eignet sich u.a. für folgenden Personenkreis:

 

Gerne beraten Sie

Katharina Winkelmann
Telefon: (089) 21 26 74 79 - 39
E-Mail: winkelmann@verwaltungs-management.de

Roswitha Pfeiffer
Telefon: (089) 21 26 74 79 - 15
E-Mail: pfeiffer@verwaltungs-management.de

Coaching für Bürgermeisterinnen und Bürgermeister

Von Rathauschefinnen und Rathauschefs wird erwartet, dass sie zu allen Fragen in ihrer Gemeinde kompetent Auskunft geben können. Zugleich sollen sie Vorbild für die Verwaltung sein, souverän im Gemeinderat moderieren und als Ansprechperson für die Bürgerschaft sieben Tage die Woche zur Verfügung stehen.
Es ist unerlässlich, sich hierauf gut vorzubereiten und es ist zwingend notwendig, entsprechende Fortbildungsangebote wahrzunehmen.

Die Bayerische Akademie bietet hierzu Einzelcoachings als Unterstützung an.

Unsere Coachingangebote umfassen:

Coaching ist ein professionelles Beratungsinstrument und ein Angebot für Bürgermeisterinnen und Bürgermeister, an die hohe Anforderungen gestellt werden. Es bietet Raum für eine gezielte Reflexion, um das eigene Handeln zu hinterfragen und neu auszurichten.

 

Gerne beraten Sie

Katharina Winkelmann
(089) 21 26 74 79 - 39
winkelmann@verwaltungs-management.de

Dr. Jürgen Busse
(089) 21 26 74 79 - 15
busse@verwaltungs-management.de

Innovative Verwaltung

Vier Instrumente für Steuerung und Führung

Mit unseren Inhouse-Seminaren unterstützen wir Sie dabei, den eigenen Führungsbereich zukunftsweisend zu gestalten.

Agiles Management

Erfolgreiche Veränderung beginnt im Management und ist zu konzipieren. Agiles und zielorientiertes Handeln in Veränderungsprozessen ist aktuell nicht ohne Grund in aller Munde, ob Politik, Verwaltung oder Unternehmen. Jeder will agil sein oder es werden. Agilität bietet ohne Frage viele Vorteile, ist aber keine Lösung für alles. Die Einführung und erfolgreiche Anwendung erfordert entsprechendes Wissen und gute Planung. Im Rahmen des Seminars werden das notwendige Wissen und auch die stringente Herangehensweise vermittelt.

Inhalte:

Changemanagement

Aufgrund zahlreicher Veränderungsprozesse in der öffentlichen Verwaltung benötigen Führungskräfte mehr denn je Kompetenzen, um diese zielgerichtet und erfolgreich zu steuern. Im Seminar lernen Ihre Führungskräfte, wie sie ihre persönliche Veränderungskompetenz stärken und weiterentwickeln können. Anhand effektiver Methoden erfahren sie, wie sie in Changeprozessen souverän agieren und andere erfolgreich einbinden können.

Inhalte:

Projektmanagement

Das richtige Projektmanagement hilft, neue und komplexe Herausforderungen zu meistern. Ein erfolgreiches Projektmanagement scheint oftmals immer noch ein Buch mit sieben Siegeln zu sein. Die für das konkrete Projekt richtige Vorgehensweise und Methodik mit einer entsprechenden Planung ist elementar für den Erfolg. Ihre Führungskräfte und Mitarbeitenden lernen, wie Projektmanagement in der öffentlichen Verwaltung erfolgreich angewendet wird.

Inhalte:

Prozessmanagement

Damit das Thema „Prozessmanagement“ kein persönlicher Mount Everest bleibt, vermittelt dieses Seminar alles Wissenswerte zum Thema Prozesse und deren erfolgreiche Einführung. Neben den Grundlagen erhalten die Teilnehmenden praxisnahe Tipps, wie das Thema sukzessive in der eigenen Organisation implementiert werden kann. Durch den Fachkräftemangel bleibt es unerlässlich, die anfallenden Aufgaben effizient und effektiv zu bewältigen. Redundante Arbeitsschritte sollten vermieden und stattdessen ein reibungsloses Zusammenspiel fokussiert werden. Durch die Dokumentation von Arbeitsabläufen gelingt es, die entscheidenden Schnittstellen zu identifizieren und zu optimieren.

Inhalte:

 

Gerne beraten Sie

Josef Maiwald
Telefon: (089) 21 26 74 79 - 50
E-Mail: maiwald@verwaltungs-management.de

Katharina Winkelmann
Telefon: (089) 21 26 74 79 - 39
E-Mail: winkelmann@verwaltungs-management.de

Führungspersönlichkeit und Führungskompetenz

Angebote zu aktuellen Führungsthemen

Wir bieten Ihnen variantenreiche und maßgeschneiderte Seminare für Führungskräfte an. Nachfolgend eine kleine Auswahl.
Sprechen Sie uns an, damit wir Ihnen ein Angebot zu den für Sie relevanten Themen machen können.

Umgang mit Vielfalt, Generationen und unterschiedlichen Lebens- und Arbeitskonzepten

Unsere Gesellschaft verändert sich grundlegend. Sie wird internationaler, heterogener, mediengeprägter und älter. Dieser Wandel spiegelt sich auch in der Belegschaft wider. Die „Generation Z“ beispielsweise tickt anders als die Generation der „Baby-Boomer“. „Digital Natives“ gehen anders an Aufgaben heran als Menschen, die erst im Erwachsenenalter mit der digitalen Realität in Berührung kamen. Für die Führungskräfte ergeben sich daraus echte Herausforderungen wie z.B.:

Vom Kollegen zur Führungskraft

Mit der Übernahme einer Führungsaufgabe erweitern sich die gestellten Anforderungen. Neben den fachlichen Aufgaben rückt professionelles Führungshandeln in den Vordergrund. „Junge“ Führungskräfte lernen in bedarfsorientierter Art und Weise zentrale Führungs- und Leitungsaufgaben kennen, können wesentliche Führungsinstrumente anwenden und entwickeln ein Gespür für die neue Führungsrolle.

Führung von hybriden Teams

Dezentrale Standort- und Arbeitsstrukturen fordern Führungskräfte dazu auf, das Zusammenwirken in ihrem Verantwortungsbereich neu zu gestalten. Viele Teams sind nicht mehr am selben Ort, sondern buchstäblich im Lande verstreut. Und trotzdem soll Teamgeist entstehen und die Zusammenarbeit vertrauensvoll und konfliktarm funktionieren. Das geht nicht von selbst!

Auf uns können Sie dabei zählen. Wir schulen Sie und erarbeiten mit Ihnen persönliche Umsetzungsmöglichkeiten.

Gesundheitsorientierte Führung
Die Arbeitsbedingungen von Mitarbeitenden gesund gestalten

Der erhöhte Stress im Arbeitsalltag fordert von den Mitarbeitenden immer mehr Belastungsfähigkeit, geistige Flexibilität und Leistung. Dieser Druck führt oft zu gesundheitlichen Problemen. Ein gesundheitsorientierter Führungsstil kann hier entgegenwirken. Auch der Gesetzgeber hat dies erkannt und fördert mittlerweile durch Vorgaben und Fortbildungszuschüsse die Gesundheitsprävention.

Themen und Inhalte:

TopSharing: geteilte Führungsarbeit
Innovative Arbeitszeitmodelle erfolgreich in der Praxis einsetzen

Immer mehr Menschen sind auf der Suche nach flexiblen Arbeitszeitmodellen, die ihnen eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben ermöglichen. Frauen wünschen sich die Möglichkeit, ihre beruflichen Ambitionen auch nach der Geburt eines Kindes weiter verfolgen zu können, Männer haben den Wunsch, ihre Arbeitszeit temporär zu reduzieren, beispielsweise um sich während der Zeit der Familiengründung die Erziehungsarbeit zu teilen. Darüber hinaus gibt es noch weit mehr Gründe, die Arbeitszeit in einer bestimmten Lebensphase zu reduzieren, beispielsweise um Angehörige zu pflegen oder eine Fortbildung zu absolvieren. Arbeitgeber, die ihren Mitarbeitenden entgegenkommen und entsprechende Optionen anbieten, haben bessere Chancen, ihr Personal zu halten und neue Beschäftigte zu gewinnen.

Mögliche Themen:

Zu buchen als:
Vortrag, Workshop, Coaching

 

Ergänzungsseminar:
Gesunde Selbstführung
Die Basis gesunder Führung ist der gesunde Umgang mit sich selbst

 

Gerne beraten Sie

Katharina Winkelmann
Telefon: (089) 21 26 74 79 - 39
E-Mail: winkelmann@verwaltungs-management.de

Josef Maiwald
Telefon: (089) 21 26 74 79 - 50
E-Mail: maiwald@verwaltungs-management.de

Führungsleitlinien

Für ein gutes Miteinander und eine gelebte Führungskultur

Führungsleitlinien bieten Orientierung für Führungskräfte und Mitarbeitende gleichermaßen. Sie sind die Basis für eine gemeinsam geschaffene und miteinander gelebte Führungskultur, denn durch die Ausrichtung an Führungsleitlinien entsteht Identität und Verlässlichkeit – das wirkt sich sowohl auf das Arbeitsklima als auch auf die Arbeitsleistung aus.

Führungsleitlinien fördern einen konstruktiven Kommunikationsstil im Haus, der von Offenheit und Vertrauen geprägt ist.
Sie bilden eine Basis, um bei Konflikten objektiv, respektvoll und zielorientiert zu handeln.

Besonders wichtig für die Akzeptanz der Leitlinien ist, dass diese von den Führungskräften als für sie passend empfunden werden. Deshalb ist für den späteren Nutzen entscheidend, dass die Führungskräfte bei der Entwicklung von Führungsleitlinien aktiv einbezogen werden.

Mit unserem Workshop-Angebot entwickeln wir mit Ihren Führungskräften wirkungsvolle Führungsleitlinien und begleiten Sie dabei, diese in Ihrer Organisation mit Leben zu füllen.

 

Gerne beraten Sie

Josef Maiwald
Telefon: (089) 21 26 74 79 - 50
E-Mail: maiwald@verwaltungs-management.de

Roswitha Pfeiffer
Telefon: (089) 21 26 74 79 - 15
E-Mail: pfeiffer@verwaltungs-management.de

Über Führung reden

Etablierung einer positiven Feedbackkultur

Kernaufgabe von Führungskräften ist es, Mitarbeitenden konstruktives Feedback zu geben, aber auch Rückmeldung zum eigenen Führungsverhalten einzufordern. Je konkreter und zeitnaher Feedback genutzt wird, umso höher ist die Chance, dass Stärken gestärkt werden und an Schwächen gearbeitet werden kann.

Es bieten sich verschiedene Verfahren und Methoden an, um Feedback im persönlichen Dialog oder als strukturelles Element der Personal- und Führungskräfteentwicklung zu fördern und umzusetzen.

  • Einführung von klassischen Feedbackmethoden in z.B. Mitarbeitergesprächen, Leistungsbeurteilungen und Teambesprechungen
  • Führungsdialog mit Abfrage von Selbstbild und Fremdbild zur Vorbereitung einer nachfolgenden Besprechung im Team zu hilfreichen Konsequenzen
  • 360 Grad Feedback zur Einschätzung der Kompetenzen und Leistungen von Fach und Führungskräften aus unterschiedlichen Perspektiven wie z.B. aus dem Blickwinkel der Mitarbeitenden, der Vorgesetzten, der Kolleginnen und Kollegen, der Teammitglieder oder Kunden
  • Feedback im Rahmen von Teamentwicklungen zur Analyse des Ist- bzw. des Soll-Zustandes in der Teamarbeit und zur Begründung, Steuerung und Rückmeldung über geplante oder durchgeführte Interventionen im Rahmen einer Teamentwicklung

 

Gerne beraten Sie

Josef Maiwald
Telefon:
(089) 21 26 74 79 - 50
E-Mail:
maiwald@verwaltungs-management.de

Roswitha Pfeiffer
Telefon: (089) 21 26 74 79 - 15
E-Mail: pfeiffer@verwaltungs-management.de

Mensch trifft Maschine

Kommunikation mit KI

Die Integration von KI in unterschiedliche Lebens- und Arbeitsbereiche bringt neue kommunikative Herausforderungen auch für die Verwaltung mit sich. Diese Herausforderungen betreffen nicht nur die Interaktionen mit KI-Systemen selbst, sondern auch die Kommunikation über sie und ihre Implikationen.

Weil Technologien rasant voranschreiten, stehen Fach- und Führungskräfte vor der Herausforderung, ihre kommunikativen Kompetenzen neu zu definieren und anzupassen. KI-Systeme sind heute nicht mehr nur Hintergrundtechnologien, sondern treten jetzt als interaktive Akteure in den Vordergrund unserer Kommunikationsprozesse. Daher müssen wir lernen, sowohl mit diesen Systemen als auch über sie zu kommunizieren, wobei sowohl technisches Verständnis als auch zwischenmenschliche Fähigkeiten gefragt sind.

Unser Qualifizierungsangebot möchte diese Lücke schließen und bietet einen Inhouse-Workshop, der sowohl die technologischen Aspekte von KI als auch die Anforderungen an menschliche Kommunikation in einer von KI geprägten Welt berücksichtigt.

  • Technisches Verständnis: Grundkenntnisse über Funktionsweise und Grenzen von KI-Systemen
  • Adaptive Kommunikation: Anpassung des Kommunikationsstils an KI-Systeme
  • Ethikbewusstsein: Bewusstsein über ethische und soziale Fragen von KI
  • Kritische Bewertung: Beurteilung der Qualität und Zuverlässigkeit von KI-Informationen
  • Präzise Instruktion: Klare Anweisungen an KI-Systeme für optimale Ergebnisse am Beispiel ChatGPT

 

Gerne beraten Sie

Dr. Simon Pflanz
Telefon: (089) 21 26 74 79 - 36
E-Mail: pflanz@verwaltungs-management.de

Katharina Winkelmann
Telefon: (089) 21 26 74 79 - 39
E-Mail: winkelmann@verwaltungs-management.de

 

Führungswerkstatt digital

Online-Training

Sind Sie auf der Suche nach einer kompakten Grundqualifizierung für Nachwuchsführungskräfte? Oder ist Ihre Verwaltung über viele Standorte verteilt und Sie möchten Ressourcen schonen?

Bei unserem Online-Training nutzt eine feste Lerngruppe die vielfältigen Möglichkeiten des gemeinsamen digitalen Lernens. Durch ein interaktives Miteinander entsteht auch im digitalen Umfeld ein gutes Teamgefühl.

Das Online-Training umfasst 7 Module mit einer Dauer von 2 bis 3 Stunden und wird in einem Zeitraum von 3 bis 6 Wochen durchgeführt. Je „Webinartag“ finden 2 Module statt, die durch Zusatzinformationen und Transferaufgaben begleitet werden. Die aktuellen Termine zur Führungswerkstatt
digital finden Sie auf unserer Homepage.

Folgende Inhalte werden bearbeitet:

Nächster Termin 01.03. bis 10.04.2024, nähere Infos und Anmeldung

Gerne beraten Sie

Katharina Winkelmann
Telefon: (089) 21 26 74 79 - 39
E-Mail: winkelmann@verwaltungs-management.de

Roswitha Pfeiffer
Telefon: (089) 21 26 74 79 - 15
E-Mail: pfeiffer@verwaltungs-management.de

Digitale Impulse zur Inhouse-Führungswerkstatt

Online -Seminare

Die Führungswerkstatt lässt sich auch durch digitale Elemente, wie Fachvorträge oder Kurzseminare ergänzen. 

Wir besprechen mit Ihnen im Vorfeld, welche Ergänzungsmöglichkeiten Ihre Ziele und Erwartungen an die Führungswerkstatt am besten erfüllen.

Mögliche Themen für Fachvorträge und Kurzseminare:

Sprechen Sie uns auch gerne für weitere Themen an.

 

Gerne beraten Sie

Josef Maiwald
Telefon: (089) 21 26 74 79 - 50
E-Mail: maiwald@verwaltungs-management.de

Katharina Winkelmann
Telefon: (089) 21 26 74 79 - 39
E-Mail: winkelmann@verwaltungs-management.de