78

Mai 2013 – Landratsamt Fürstenfeldbruck – Einführung von Zielvereinbarungen


Ausschnitt aus dem Beitrag von Thomas Karmasin

Thomas Karmasin,
Landrat des
Landkreises
Fürstenfeldbruck

„…Die Bewertung von Leistung über definierte Leistungskriterien ist in vielen Verwaltungen die Praxis und hat nach meiner Wahrnehmung die „Nase“ vorn. Und da sind wir auch schon bei einem kritischen Punkt: der „Nase“ oder dem „Nasenfaktor“. Die Bewertung qualitativer Kriterien wie z.B. wirtschaftliches Denken und Handeln – ein immer wichtiger werdendes Kriterium in der Verwaltung – fordert von der Führungskraft ein dauerndes Beobachten von und Sprechen über Leistung.

Selbst wenn hier sehr viel Aufwand betrieben wird, unterliegt das Ergebnis – das zumindest zeigt die Erfahrung – nicht selten psychologischen Fallen der Bewertung und eben auch dem Phänomen von Sympathie und Antipathie.

Nach reiflicher Überlegung und intensivem Austausch mit dem Personalrat und der Personalverwaltung haben wir dann 2012 eine Dienstvereinbarung geschaffen, die klar auf Zielvereinbarung fokussiert ist. Die Erfahrungen in anderen Verwaltungen und der Wunsch, ein möglichst gerechtes Verfahren zu entwickeln, hat uns zu dieser Entscheidung geführt…“

Lesen Sie den gesamten Artikel!

Wissenswert 01/13

Sprechen Sie uns an wenn Sie Fragen zur Einführung von Zielvereinbarungen haben. Wir beraten Sie gerne!

 

Ansprechpartnerinnen:
Roswitha Pfeiffer
Telefon: (089) 21 26 74-15
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Jennifer Graf
Telefon: (089) 21 26 74-11
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!